The Sword an the Grail – ein neues Abenteuer

Im Slotspiel „The Sword an the Grail“ begibt man sich auf eine Zeitreise in die Welt von König Arthur und seiner berühmten Tafelrunde.

Instrumentalmusik

Ganimea Zone, Instrumental Electronica Musik

Bei Interesse rund um Instrumental Musik von Markus Pitzer sende eine Nachricht an markus@dreamweaver.at!

World4You Webhosting

Natürlich hat der schwedische Designer Play´n GO auch den bekannten Magier Merlin, das Zauberschwert Excalibur und den heiligen Gral in sein Gameplay aufgenommen. Die bekannte Sage hat schon viele Filme und Bücher inspiriert und der Hersteller setzt die Atmosphäre der sagenumwobenen Welt gut um und lässt den Spieler in eine zauberhafte Welt eintauchen.

Was erwartet den Spieler bei „The Sword and the Grail“?
Das Gameplay ist bekannt und bewährt. Hier sollte man keine Innovationen erwarten. Der Kern des Spieles ist ein klassisches 5x3 Gitternetz. 20 nicht verstellbare Gewinnlinien vervollständigen das Spielfeld. Zusätzlich bietet der Slot bekannte Sondersymbole und Multiplier. Das Punktesystem ist so aufgebaut, dass der Spieler die Gewinnhöhe immer weiter in die Höhe treiben kann.

Der Sound von „The Sword and The Grail“ kann überzeugen. Durch die packende Hintergrundmusik fühlt sich der Spieler in eine andere Zeit versetzt und erlebt somit ein authentisches Spielerlebnis. Gut platzierte Soundeffekte runden hierbei das Bild ab. Gibt man in eine Suchmaschine den Begriff „online Casino Deutschland und Arthur“ ein, so wird man bezüglich der Soundkulisse viele lobende Kritiken einsehen können.

Auch optisch kann das Spiel überzeugen. Die Figuren werden sehr dramatisch dargestellt und setzten das mittelalterliche Konzept sehr gut um. Merlin verzaubert den Spieler mit seiner Glaskugel und Sir Lancelot zeigt sich stark und kampfbereit.

Der Kern des Gameplays – die Symbole
Natürlich bekommt der Heilige Gral die Rolle des wichtigsten und wertvollsten Symbols zugeteilt. Der Gral wird bei einem Wetteinsatz von 0,10 Einheiten auf 5,0 Einheiten festgelegt. Es folgt der Namensgeber, König Arthur, dessen Symbol bei einem fünffachen Auftreten lediglich die Hälfe der Gewinnsumme des Grals bedeutet.

The Sword an the Grail

Welche Extras bietet „The Sword and the Grail“?
Das Spiel beinhaltet ein sogenanntes „Wild“ Symbol. Dieses Symbol ist mit dem Heiligen Gral gleichzusetzen. Dieses Symbol ersetzt alle anderen vorhandene Zeichen – nur das Schwert Excalibur bleibt bestehen, da dies als Scatter Symbol dient. Das Scatter Symbol sorgt für kostenfreie Drehungen, welche mit dem Freispielmodus einhergehen. Erlangt der Spieler drei oder auch mehr Schwerter und befindet sich auf dem Spielfeld „Free-Spins“, und somit kommt das berühmte Schwert ins Spiel. Dieses wird dann über eine Skala X2 bis X100 gezogen.

Im Freispielmodus wird auch die Option angeboten, dass man die verschiedenen Phasen der Ritter durchleben kann. Ist die dargestellte Schwertskala gefüllt, so erreicht man den Status eines Ritters der Tafelrunde. Dies passiert, wenn man im Freispielmodus x100 erzielt.

Fazit – The Sword and the Grail
Das Gameplay ist bekannt und bietet keine großartigen Überraschungen. Dies wird aber trotzdem viele Spieler zum anlocken, da man mit bekannten Features arbeitet und der Spieler somit einen schnellen Einstieg findet. Optik und Sound können überzeugen und tragen zu einem gelungenen Spielspaß bei, der den Online-Gamer lange fesseln wird.

 

Ich würde mich freuen, wenn euch meine Musik gefällt und ihr diese in euren Projekten, Videos oder in euren Webseiten als Hintergrundmusik verwendet oder meine Instrumentalmusik einfach nur genießt. weiter zu meinem Musikangebot